Osterfeuer – Todesfalle für Tiere

Jedes Jahr sterben Tausende von Tieren in den traditionellen Osterfeuern. auch wenn große Osterfeuer-Feierlichkeiten heuer coronabedingt vermutlich ausfallen, möchten wir vorsichtshalber trotzdem warnen: 

Kleine Wildtiere wie Igel, Mäuse, Kröten öder Vögel nutzen die oft wochenlang vorher aufgeschichteten Reisighaufen als Unterschlupf. Werden diese dann an Ostern entzündet, verbrennen die Tiere qualvoll.

Deshalb: EINEN TAG VORHER den Reisighaufen unbedingt UMSCHICHTEN, damit die Tiere sich in Sicherheit bringen können!