atimedia
Menü
  Tatze
 
 

 

Tierschutzverein München e.V.

Riemer Straße 270

81829 München

Telefon: +49 (0)89 921 000-0

Telefax: +49 (0)89 907 320

info@tierschutzverein-muenchen.de

 

Tierheim München gGmbH

Telefon: +49 (0)89 921 000-0

info@tierheim-muenchen.com

 

Öffnungszeiten

Tiervermittlung und Besuchszeiten:

Mi bis So 13-16 Uhr

Mo, Di und Feiertags geschlossen

(außer der Feiertag ist ein Sonntag)

Gassigehen: Mo bis So 9-11:45 Uhr

Mo und Di auch 13-15:45 Uhr,

auch an Feiertagen

Büro: Mo bis Fr 9-12 / 13-16:30 Uhr

Notfall: täglich 17-20 Uhr

Mäuse

Jetzt spenden!

Mitglied werden!

Tierpate werden!

Aktueller Newsletter

Newsletter Anmeldung

Im Notfall

Fundtiere

Hundeschule

Spenden per SMS!

facebook youtube twitter

 

Seite

  • 1

  •  
 
  • 153063-klein.jpg
  •  
   
  • 153063 HERA

  • Hund, Schäferhund
  • Farbe: schwarz braun
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kastriert: Unbekannt
  • Geburtsdatum: 01.01.2009
  • 154291-klein.jpg
  •  
   
  • 154291 ANDREA (AUDREY)

  • Hund, Malteser
  • Farbe: weiß
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kastriert: Nein
  • Geburtsdatum: 01.01.2012
  • 154449-klein.jpg
  •  
   
  • 154449 Ruby

  • Hund, Springer Spaniel
  • Farbe: braun weiß
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kastriert: Ja
  • Geburtsdatum: 01.05.2007
 
 

Seite

  • 1

  •  
 
3-t1-3
 
zurückzurück
vorvor
Slideshow StartSlideshow Start
Slideshow StoppSlideshow Stopp
Vorschaubilder einblendenVorschaubilder einblenden
Vorschaubilder ausblendenVorschaubilder ausblenden
Text einblendenText einblenden
ÖffnenÖffnen
SchliessenSchliessen

/

 
 
   

"Notgelandete" Papageien suchen eine Heimat

 

Lora, der 41-jährige Blaustirnamazonenhahn, war als Henne verkannt worden, bis er ins Münchner Tierheim kam, weil seine Bezugsperson verstarb. Der sehr menschenbezogene Papagei wurde in Einzelhaltung an einer Leine gehalten und kann sprechen. 

 

Außer dem selbstbewussten, kerngesunden Hahn leben die verschmuste 15-jährige Blaustirnamazonen-Henne Lore im Münchner Tierheim sowie die erst zweijährige sprechfreudige Amazonen-Henne Coco. Der vierte liebenswerte Großpapagei auf unserer Vogelstation ist die schöne lilafarbene Edelpapageien-Henne Kenia. Für alle vier, wegen Einzelhaltung leider fehlgeprägten, Groß-Papageien suchen wir erfahrene Vogelfreunde, die über eine großzügige Haltungsanlage verfügen und die Geduld aufbringen, unsere Papageien artgerecht und harmonisch zu vergesellschaften. "Blitz-Dates" schlagen meist fehl, denn Papageien akzeptieren nur einen Partner, wenn die „Chemie“ stimmt –  dann aber auf Lebenszeit.

 

Bei guten Voraussetzungen freuen wir uns über Ihren Anruf unter der Telefonnummer: 089 921000-52 oder per E-Mail an: info@tierschutzverein-muenchen.de

Bitte lassen Sie Ihre Katzen kastrieren

 

Katzenbabys sind niedlich und „süß“. Was aber passiert mit ihnen, wenn sie nicht geborgen und behütet aufwachsen können? Tausende von verwilderten Hauskatzen, die entlaufen sind, leben in München und Umgebung. Unkastrierte Kater decken unkastrierte Kätzinnen, süße Katzenbabys folgen. Häufig sterben die Welpen qualvoll an Krankheiten. Das Münchner Tierheim ist voll von Katzenkindern, die eingefangen oder als Fundtiere abgegeben wurden. Sehr häufig sind sie krank, es kostet viel Geld, sie gesund zu pflegen. Viele Besucher des Münchner Tierheims fragen ausdrücklich nach Katzenwelpen, die wir nur kastriert abgeben. Aus gutem Grund: Jede unkastrierte Katze kann in kürzester Zeit Hunderte von Nachkommen zeugen.

 

Wir bitten deshalb alle Tierfreunde: Lassen Sie Ihre Katze oder Ihren Kater kastrieren, bevor Sie ihnen Freiheit gönnen. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer unserer Tierschutzinspektion: 089 921000-21.

 

Vielen Dank!

 
  Tatze
 
 
vollbild 500
 
 
nach oben
-t1-

x

---

+++

x