atimedia
Menü
  Tatze
 
 

 

Tierschutzverein München e.V.

Riemer Straße 270

81829 München

Telefon: +49 (0)89 921 000-0

Telefax: +49 (0)89 907 320

info@tierschutzverein-muenchen.de

 

Tierheim München gGmbH

Telefon: +49 (0)89 921 000-0

info@tierheim-muenchen.com

 

Öffnungszeiten

Tiervermittlung und Besuchszeiten:

Mi bis So 13-16 Uhr

Mo, Di und Feiertags geschlossen

(außer der Feiertag ist ein Sonntag)

Gassigehen: Mo bis So 9-11:45 Uhr

Mo und Di auch 13-15:45 Uhr,

auch an Feiertagen

Büro: Mo bis Fr 9-12 / 13-16:30 Uhr

Notfall: täglich 17-20 Uhr

Mäuse

Jetzt spenden!

Mitglied werden!

Tierpate werden!

Aktueller Newsletter

Newsletter Anmeldung

Im Notfall

Fundtiere

Hundeschule

Spenden per SMS!

facebook youtube twitter

 

Seite

  • 1

  •  
 
  • 153181-klein.jpg
  •  
   
  • 153181 NOVA

  • Katze, Europäisch Kurzh...
  • Farbe: braun weiß
  • Geschlecht: Männlich
  • Kastriert: Ja
  • Geburtsdatum: 01.01.2014
  • 150591-klein.jpg
  •  
   
  • 150591 SPIKY

  • Hund, Prager Rattler
  • Farbe: schwarz braun
  • Geschlecht: Männlich
  • Kastriert: Ja
  • Geburtsdatum: 01.01.2006
  • 153781-klein.jpg
  •  
   
  • 153781 Schorschi

  • Hund, Langhaardackel
  • Farbe: schwarz
  • Geschlecht: Männlich
  • Kastriert: Nein
  • Geburtsdatum: 01.01.2001
 
 

Seite

  • 1

  •  
 
3-t1-3
 
zurückzurück
vorvor
Slideshow StartSlideshow Start
Slideshow StoppSlideshow Stopp
Vorschaubilder einblendenVorschaubilder einblenden
Vorschaubilder ausblendenVorschaubilder ausblenden
Text einblendenText einblenden
ÖffnenÖffnen
SchliessenSchliessen

/

 
 
   

"Notgelandete" Papageien suchen eine Heimat

 

Lora, der 41-jährige Blaustirnamazonenhahn, war als Henne verkannt worden, bis er ins Münchner Tierheim kam, weil seine Bezugsperson verstarb. Der sehr menschenbezogene Papagei wurde in Einzelhaltung an einer Leine gehalten und kann sprechen. 

 

Außer dem selbstbewussten, kerngesunden Hahn leben die verschmuste 15-jährige Blaustirnamazonen-Henne Lore im Münchner Tierheim sowie die erst zweijährige sprechfreudige Amazonen-Henne Coco. Der vierte liebenswerte Großpapagei auf unserer Vogelstation ist die schöne lilafarbene Edelpapageien-Henne Kenia. Für alle vier, wegen Einzelhaltung leider fehlgeprägten, Groß-Papageien suchen wir erfahrene Vogelfreunde, die über eine großzügige Haltungsanlage verfügen und die Geduld aufbringen, unsere Papageien artgerecht und harmonisch zu vergesellschaften. "Blitz-Dates" schlagen meist fehl, denn Papageien akzeptieren nur einen Partner, wenn die „Chemie“ stimmt –  dann aber auf Lebenszeit.

 

Bei guten Voraussetzungen freuen wir uns über Ihren Anruf unter der Telefonnummer: 089 921000-52 oder per E-Mail an: info@tierschutzverein-muenchen.de

„Tag der offenen Tür“ auf unserem Gnadenhof

 

Rund 300 schwer vermittelbare, ältere oder chronisch kranke Hunde, Katzen, Ziegen, Schafe, Ponys und Hausschweine leben auf unserem Gnadenhof im Landkreis Erding. Seit 1984 betreibt der Münchner Tierschutzverein diese idyllisch gelegene Tierschutzeinrichtung mit den vielen „bunt“ gemischten, liebenswerten Schützlingen, die Hilfe von uns allen brauchen. 

 

Am Sonntag, dem 30. August ab 12 Uhr, bis ca. 17 Uhr, öffnen wir die Tore auf unserem Gnadenhof für Menschen, die sich diese vorbildliche Anlage für die ärmsten der armen Tiere näher anschauen wollen. Wir freuen uns über viele Gäste, die unser Gnadenhof-Team und unsere vielen, lebensfrohen Tiere kennenlernen wollen. Ein Bustransfer ist um 11.00 Uhr ab Tierheim München anberaumt, die Rückfahrt ab Gnadenhof Kirchasch um 15.00 Uhr.

 

Mehr Informationen über die Fahrt zum Gnadenhof erhalten Sie hier

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Petra Strauch unter Telefon 089-921000-25 oder per E-Mail an: petra.strauch@tierschutzverein-muenchen.de

 

 
  Tatze
 
 
vollbild 500
 
 
nach oben
-t1-

x

---

+++

x