Vor etwa zwei Monaten haben wir die Milchkuh Momo, ihren einjährigen Sohn Oskar und Pflegesohn Simmerl aus der Milchindustrie gerettet. Die sieben Jahre alte Momo hatte eine Entzündung am Euter, verursachte bei ihrem Milchbauern dadurch Tierarztkosten und gab kaum mehr Milch. Sie hatte daher keinen Wert mehr für ihn und sollte zum Schlachter. Oskar und Simmerl waren bis dahin gemästet worden, hatten ihr Schlachtgewicht erreicht und sollten gleich mit zum Schlachter.

Unsere Tierschutzinspektorin Brigitte erfuhr zufällig davon, aktivierte ihre Vereinskameraden und sorgte beherzt dafür, dass alle drei freigekauft wurden. Nachdem sie tierärztlich versorgt und die jungen Stiere kastriert wurden, durften sie auf einen Gnadenhof für Nutztiere am Bodensee ziehen, wo sie auf Lebenszeit gut versorgt werden, ein fröhliches Kuhleben im Grünen führen dürfen und keinen wirtschaftlichen Zweck mehr erfüllen müssen.

Um die Kosten ihrer Versorgung, welche sich auf rund 500.- Euro monatlich belaufen, weiterhin tragen zu können, suchen wir nun tierliebe UnterstützerInnen, die sich mit einer Patenschaft beteiligen möchten. Der monatlich überwiesene Betrag kann natürlich frei gewählt und die Förderung jederzeit fristlos gekündigt werden.

Pate werden und mit retten: https://www.tierschutzverein-muenchen.de/mitmachen/teil-werden/patenschaft/gruppentierpatenschaft

Ihr habt ein Herz für Rinder? Dann freuen wir uns auf Eure Unterstützung! Herzlichen Dank und viele Kuhbussis von Momo, Oskar & Simmerl

Alle Neuigkeiten