Newsletter des Tierschutzverein München e.V.
Tierschutz intern - August 2019
Wird diese E-mail nicht korrekt angezeigt?
Klicken Sie hier!
 
 
 
 
logo
 
 
 
 

Newsletter

 

Tierschutz intern - August 2019

 
 
 
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

In unserem monatlichen Newsletter informieren wir über unsere tägliche Tierschutzarbeit, wichtige Tierschutzthemen sowie über Neuigkeiten aus dem Münchner Tierheim und von unserem Gnadenhof. Wir freuen uns über jeden neuen Abonnenten, Ihre Anregungen und Rückmeldungen!


 

Das "Hotel Tierheim" ist ausgebucht

 

Von wegen Sommerloch! Im Tierheim München ist davon nichts zu merken. Pünktlich zum Ferienbeginn sind unsere Hundehäuser ausgebucht, denn viele sogenannte Tierfreunde entledigen sich ihrer vierbeinigen Hausfreunde Sommer für Sommer ohne Skrupel. Auch Katzen und Kleintiere wie Kaninchen oder Meerschweinchen werden einfach mal schnell ausgesetzt oder ins Tierheim abgeschoben und ihrem Schicksal überlassen. Deshalb unsere Bitte: Bedenken Sie vor der Anschaffung eines Tieres, wo es bleiben kann, wenn Sie Urlaub machen. Unsere Urlaubsbroschüre mit zahlreichen Tierunterkünften hilft Ihnen dabei. Die Broschüre kann auf unserer Homepage heruntergeladen werden.


 

Hundehaus mit Hindernissen

 

Unser neues eingeschossiges Hundehaus mit einer Grundfläche von 1.455 m² war Mitte November 2018 außen bereits verputzt, der Innenausbau war in vollem Gange, was besonders im Quarantänebereich aufwendig sowie zeit- und kostenintensiv war. Rund 60 Vierbeiner mit unterschiedlichsten Ansprüchen können pro Tag im neuen Hundehaus nach neuesten Richtlinien versorgt werden. Das daneben südwestlich liegende zweigeschossige Tierarztzentrum war im Rohbau fertiggestellt. Zwei Operationssäle, mehrere Behandlungsräume und eine moderne Intensivstation werden hier unter einem Dach eingerichtet und ersetzen die auf dem bisherigen Tierheimgelände verteilten tiermedizinischen Einrichtungen. Da es auf der Baustelle leider Verzögerungen gab, ist eine Inbetriebnahme der Gebäude - weder des Hundehauses noch des Tierarztzentrums - dieses Jahr möglich. Wir halten Sie auf dem Laufenden und danken herzlichen Dank für Ihre Spenden zugunsten dieser Tierschutzeinrichtungen.


 

Am 8. August ist Weltkatzentag

 

Am 8. August ist Weltkatzentag. Grund genug, sich den Stubentigern etwas ausführlicher zu widmen. Millionen von Tierfreunden können den faszinierenden Herzensbrechern nicht widerstehen, die auch nach Jahrhunderten der Domestikation die Erbanlagen ihrer wilden Ahnen in sich tragen. Mal sind sie anhängliche Schmuser, mal blitzschnelle Jäger, mal elegante Akrobaten. Und jeder Katzenfreund kennt die Angst, wenn sie abends nicht zur gewohnten Zeit nach Hause kommt. Am 8. August stehen die geliebten Stubentiger im Mittelpunkt, es ist Weltkatzentag. Wir nehmen diesen Ehrentag zum Anlass auf die rund zwei Millionen Katzen hinzuweisen, die verwildert als Streuner auf den Straßen leben und Hunger, Hitze, Kälte und Krankheiten ausgesetzt sind. Viele dieser heimatlosen Katzen sind jung entlaufen – und das Schlimme ist: meist unkastriert! Noch immer gibt es Katzenhalter, die ihre Tiere aus egoistischen Motiven nicht kastrieren lassen, und tragen dadurch zum Katzenelend durch unkontrollierte Vermehrung bei. Auf unserer Homepage informieren wir Sie ausführlich über die Kastration von Katzen und weisen auch auf die Kampagne des Deutschen Tierschutzbund e.V. hin: Die Straße ist grausam. Kastration harmlos.

 

Paula sucht ihren Lieblingsmenschen

 

Wie viele unserer Schützlinge, muss die 8-jährige Mischlingshündin Paula einen schmerzlichen Verlust verkraften: Ihr Herrchen, zu dem Paula eine enge Bindung hatte, ist verstorben. Seit Anfang Juli 2019 lebt die freundliche Hündin deshalb im Münchner Tierheim. Für ihre Pfleger ist da verwaiste Tier eine Superhündin! Sie hat Idealgewicht, ist sportlich, lernwillig und passt sich jeder Situation an. Und will man mal Toben und Spaß haben, ist unsere Paula ein wahrer Wirbelwind, der alles mitmacht. Ihr einziges kleines Handicap: Bei der Hündin wurde früher Epilepsie festgestellt, die aber mit einem Medikament nicht auftritt. Für das tolle Hundemädchen suchen wir liebevolle Hundefreunde, die unserem Sonnenschein viel Auslauf und Abwechlung bieten. Ein eigener Garten wäre ein Traum. Weitere Informationen über Paula erhalten Sie unter der Telefonnummer: 089 921000-43.


 

Rumänische Bärin von Tierschutz-Chirurg gerettet

 

Das Münchner Tierheim hat eine Koryphäe als Tierarzt: Der in Rumänien geborene Dr. med. vet. Fritz Hartmann mit den Spezialgebieten orthopädischen Diagnostik und Chirurgie (Gelenk- und Knochen-Operationen), hat Mitte Juli 2019 eine 120 kg schwere Bärin in seinem Heimatland operiert. Das erst zwei Jahre alte Wildtier wurde von einem Auto angefahren und schwer verletzt am Straßenrand liegen gelassen. Tierschützer der Organisation „Millions of Friends’ Association“ brachten die verletzte Bärin, die sie Anima nannten, in Sicherheit. Wie Röntgenaufnahmen zeigten, hatte sich Anima, einen komplizierten Oberschenkelbruch zugezogen, der nur durch einen erfahrenen Fachmann operiert werden konnte. Dank einer sechsstündigen erfolgreichen Operation durch unseren Tierarzt Dr. Hartmann wird Bärin Anima in wenigen Wochen wieder gesund sein.


 

Ein Frettchentrio zum Verlieben

 

Das 2015 geborene Frettchen-Trio lebt seit Anfang April 2019 leider schon zum zweiten Mal im Münchner Tierheim. Wir suchen jetzt ein wirklich endgültiges Zuhause für Knusper, Zwicki und Freddy. Die aufgeweckte Dreierbande ist für jeden Quatsch zu haben und Neues wird jedes Mal mit großer Neugier erkundet. Der kleine Freddy hat leider ein Herzproblem und ist deshalb um einiges ruhiger als seine beiden Kumpels, was ihn aber keineswegs weniger liebenswert macht! Auch er ist unternehmungslustig und Kuscheln steht bei ihm ganz weit oben auf seiner Like-Liste. Die Buben haben sich gegenseitig sehr ins Herz geschlossen und werden deshalb nur im Dreierpack abgegeben. Weitere Infos gibt's unter Telefon 089 921000-52.


 

Tierschutzkalender 2020: Liebe auf den 2. Blick

 

„Liebe auf den 2. Blick“ lautet das Motto unseres hochwertigen Jahreskalenders für das Jahr 2020. Auf brillanten Farbbildern, die das Herz im Sturm erobern - einmalig fotografiert vom Münchner Tierfotografen Hansi Trompka - werden 12 ausgewählte Tierheimhunde präsentiert, die im Münchner Tierheim zuhause sind oder waren. Die Kalenderseiten bestehen aus 350 Gramm schwerem Farbfotopapier mit einem großen und mehreren kleineren Fotos der Vierbeiner sowie großem Kalendarium mit Platz für Notizen. Passend zum Neubau unseres Hundehauses, haben wir uns dieses Jahr für einen reinen Hundekalender entschieden. Zum Trost für Katzenfans: Nächstes Mal sind die Samtpfoten dran. Jeder Cent, der durch den Kalenderverkauf erlöst wird, kommt zu 100% unseren Tieren im Tierheim München und auf unserem Gnadenhof Kirchasch zugute! Bestellungen nehmen wir am liebsten per E-Mail entgegen: info@tierschutzverein-muenchen.de an gerne, auch per Post; wenn es nicht anders geht telefonisch unter der Nummer: 089-921000-59.


 

Odin sucht Menschen mit Herz und Hundeverstand

 

Der 4-jährige bildschöne Dobermannrüde Odin lebt seit einem Jahr im Münchner Tierheim und gehört zu unseren Lieblingen, dessen Vermittlung anspruchsvoll ist. Der stattliche Rassehund ist zwar mit Hündinnen gut verträglich, mit männlichen Artgenossen aber nur bedingt. Auch für ein Zusammenleben mit Kindern ist der unsichere, manchmal nervös wirkende Rüde nicht geeignet. Hinzu kommt, dass Odin auf ein Medikament gegen Epilepsie eingestellt ist, das regelmäßig verabreicht werden muss. Rassetypisch ist Odin Fremden gegenüber zunächst misstrauisch, er ist wachsam, sportlich. Ideal für ihn geeignet sind erfahrene Hundefreunde, die sich mit der Hunderasse auskennen, idealerweise im ländlichen Bereich leben und einen Garten haben. Persönlich können Sie unseren Dobermannrüden Odin von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 16 Uhr in unserem Hundehaus 1 kennenlernen. Telefonische Auskünfte bekommen Sie unter der Telefonnummer 089 921000-26.


 

Handtücher für Tierheimhunde gesucht

 

Das Münchner Tierheim benötigt dringend große Handtücher für seine Vierbeiner, speziell Bade-/Saunahandtücher ab einer Größe von mindestens 70 x 140 cm. Es wäre wunderbar, wenn Sie, liebe Sachspender, uns die Handtücher in unsere Spendenhütte - das ist der Holzunterstand vor dem Hauptgebäude in der Riemer Str. 270 - legen könntet. Das Spendenhäuschen ist von Montag bis Sonntag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr zugänglich. Für Rückfragen werden unter der Telefonnummer: 089 921000-25 oder per E-Mail: einkauf@tierheim-muenchen.com gerne entgegengenommen. DANKE im Namen unserer Tiere!

 
 
 
Termine Hilf mit Mach mit Sei dabei
 
 
Kontakt |  Impressum |  Newsletter abbestellen |  Datenschutzerklärung