Newsletter des Tierschutzverein München e.V.
Tierschutz intern - April 2018
Wird diese E-mail nicht korrekt angezeigt?
Klicken Sie hier!
 
 
 
 
logo
 
 
 
 

Newsletter

 

Tierschutz intern - April 2018

 
 
 
Liebe Tierfreundin, lieber Tierfreund,

in unserem monatlichen Newsletter informieren wir über unsere tägliche Tierschutzarbeit, wichtige Tierschutzthemen sowie über Neuigkeiten aus dem Münchner Tierheim und von unserem Gnadenhof. Wir freuen uns über jeden neuen Abonnenten, Ihre Anregungen und Rückmeldungen!


 

Kaffee-Ratsch und andere Termine für Tierfreunde

 

Am Donnerstag, dem 5. April 2018, findet wie stets am ersten Donnerstag in den geraden Monaten, unser Kaffee-Ratsch im Münchner Tierheim statt. Von 14.00 bis 16.30 Uhr haben Sie bei Kaffee und Kuchen die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten über Tiere und Tierschutz zu unterhalten. Wir bieten Ihnen zudem die neuesten Informationen über unseren Hundehaus-Neubau und das bevorstehende Frühlingsfest im Münchner Tierheim am Sonntag, den 29. April 2018. Ausführliche Informationen zum Frühlingsfest finden Sie auf unserer Homepage. Außerdem läuft bereits der Kartenvorverkauf für die Charityveranstaltung mit diversen Künstlern am 04. Mai 2018 im Hofbräukeller (siehe unten). Nehmen Sie sich die Zeit, wir freuen uns auf Ihr Kommen! Der Kaffee-Ratsch findet im Veranstaltungssaal unseres neuen Katzenhauses statt, Eingang Brukenthalstraße 6, in 81829 München. Gerne nehmen wir Anmeldungen und Anregungen unter der Rufnummer 089 921000-25 oder per E-Mail an petra.strauch@tierschutzverein-muenchen.de entgegen.


 

Schnupperkurs Tierkommunikation

 

Zum wiederholten Mal findet am Samstag, den 14. April 2018, von 11.00 bis 13.30 Uhr im kleinen Saal unseres Katzenhauses der beliebte Schnupperkurs „Tierkommunikation“ mit der Münchner Tierpsychologin Cordula Müller statt. Mittels angewandter Fallbeispiele können Sie sich einen Einblick in das Erleben und Verhalten von Haustieren verschaffen. Sie haben die Gelegenheit zu einer Wahrnehmungsübung sowie einer speziellen Meditation und führen unter Anleitung das erste Tiergespräch. Die Seminarleiterin Cordula Müller steht Ihnen bei Fragen - auch Ihr eigenes Tier betreffend - gerne zur Verfügung. Die Kosten für den Kurs betragen 45,00 Euro. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 089 921000-780 oder events@tierschutzverein-muenchen.de


 

Vorsicht Krötenwanderungen

 

Amphibien wie Erdkröten, Grasfrösche, Bergmolche oder Feuersalamander sind jetzt wieder auf Hochzeitszug. Wenn die Tiere aus der Winterstarre erwachen, machen sie sich instinktiv auf Wanderschaft zu ihren eigenen Laichgewässern und nehmen dabei keine Rücksicht auf den Verkehr. Vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung sowie in den Nachtstunden überqueren Amphibien zu Hunderten die Straßen. Dort endet der Weg zur Fortpflanzung häufig mit dem Tod. Um das zu verhindern, sind in diesen Wochen wieder zahlreiche Ehrenamtliche des Bund Naturschutz e. V. an Straßenrändern unterwegs, bauen Schutzzäune auf und bringen die in Eimern eingesammelten Tiere sicher über die Straße. Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer, die Geschwindigkeitsbeschränkungen und Warnschilder an den Amphibienschutzzäunen zu beachten. Auch auf Straßen, die an Teichen oder Feuchtgebieten vorbeiführen, wird eine reduzierte Geschwindigkeit empfohlen.


 

Einladung zur Jahresmitgliederversammlung

 

Die Mitglieder des Münchner Tierschutzvereins sind am Samstag, den 14. April 2018, herzlich zur Jahresmitgliederversammlung eingeladen, die im Hofbräukeller in der Inneren Wiener Straße 19, in 81667 München um 13 Uhr stattfindet. Einlass in den Veranstaltungssaal im 1. Stock ist bereits ab 12 Uhr. Der amtierende Vorstandsvorsitzende Kurt Perlinger, legt während der Veranstaltung wie jedes Jahr einen ausführlichen Rechenschaftsbericht über die betriebswirtschaftliche Situation des Vereins dar und informiert über aktuelle Hilfsprojekte. Noch in diesem Jahr soll ein neues multifunktionales Hundehaus sowie ein Tierarztzentrum entstehen, in dem rund 60 Hunde untergebracht und bis zu ihrer Vermittlung versorgt werden können. Bitte nehmen Sie an dieser informativen Mitgliederveranstaltung teil. Telefonische Auskünfte erhalten Sie bei Frau Sabine Haberhauer unter Telefon 089 921000-65.


 

Vorsicht Zeckenalarm!

 

Die Zeckenzeit beginnt! Nach jedem Gassigehen sollten unsere vierbeinigen Lieblinge wieder sorgfältig auf die gierigen Blutsauger hin untersucht werden. Besonders die Auwaldzecke, die braune Hundezecke, aber auch der gemeine Hundsbock, gehören zu den hierzulande häufig verbreiteten Zecken, die gefährliche Infektions-Krankheiten übertragen können. Der Biss der Auwaldzecke kann Babesiose, umgangssprachlich Hundemalaria, auslösen. Aber auch Infektionskrankheiten wie Borreliose oder Erlichiose sind bedrohliche Erkrankungen, die durch Zeckenbisse verursacht werden können. Symptome wie Fieber, Atemnot oder allgemeine Schwäche treten meist erst einige Tage nach dem Zeckenbiss auf und sollten unbedingt von einem Tierarzt behandelt werden. Direkt nach einem Biss können verschiedene Spot-On-Produkte direkt auf die Bissstelle gegeben werden. Manche Präparate werden vorbeugend in das Fell des Hundes eingebracht, gegen manche durch Zecken übertragene Erkrankungen sind auch Impfungen möglich. Bitte lassen Sie sich bei Ihrem Tierarzt beraten.


 

Mohrenkopfpapagei Pikachu sucht Partner

 

Unser Mohrenkopfpapagei Pikachu hat ein bewegtes Leben hinter sich - und dabei nicht immer glückliche Tage erlebt: Der etwa 21-jährige afrikanische Zwergpapagei wurde in einem kleinen Käfig in einem Hausgang ausgesetzt! Auf einem angehefteten Zettel standen sein Name und sein Alter, mehr nicht. Endstation ausgesetzt! Eine Straftat, die mit hohem Bußgeld sanktioniert ist, vorausgesetzt, ein Täter ist bekannt. Pikachu ist ein anhänglicher, sanfter und gesunder Papagei, der dringend zu einem passenden Partner vermittelt werden sollte, denn er zeigt Ansätze, sich die Federn zu rupfen. Bitte erkundigen Sie sich bei Interesse bei unseren Tierpflegern über weitere Details und teilen Sie uns mit, wie Sie Pikachu vergesellschaften können - sehr gerne mit einem Artgenossen gleichen Alters. Telefon: 089 921000-52.


 

Vogelbaby gefunden - was tun?

 

Nicht immer brauchen Jungvögel, die außerhalb eines Nestes gefunden werden, menschliche Hilfe. Aus Mangel an Information und leider falsch verstandener Tierliebe „kidnappen“ jedoch viele Tierfreunde die Vogeljungen ungeprüft und gefährden damit ihre Überlebenschancen. Die wenigsten wissen: Viele unserer heimischen Singvögel verlassen ihr Nest mehrere Tage bevor sie fliegen können und werden am Boden von den Elterntieren versorgt. Bevor man einen unverletzten, nicht erkrankten Jungvogel aus der Natur entfernt, bitten wir alle Tierfreunde: Machen Sie sich bitte die Mühe und beobachten Sie mehrere Stunden, ob nicht die Elterntiere anfliegen und sich um ihr Junges kümmern. Bitte nehmen Sie das Tier nur auf, wenn Gefahr durch äußere Einflüsse droht. Wenn man gesunde, unverletzte Vögel aus der Natur entfernt, raubt man ihnen die Möglichkeit zu lernen, wie man in Freiheit überlebt. Holen Sie sich im Zweifelsfall Rat bei unseren Tierschutzinspektoren unter der Telefonnummer: 089 921000-37, -33 oder -21 und beschreiben Sie die Situation. Wir sind während unserer Bürozeiten stets für Anfragen bereit und helfen auch gerne vor Ort.


 

Einladung zum Hundebegegnungstag

 

Am Sonntag, dem 6.5.2018, veranstaltet der Münchner Tierschutzverein von 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr einen weiteren Hundebegegnungstag mit Schwerpunkt: Sozialkontakte unter Hunden. Das Programm: von 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Gerätetraining auf unserem Geräte-Parcours zur Förderung vonb Kondition, Konzentration und Förderung der Mensch-Hund-Beziehung; Basistraining: Einfache Hörzeichen, z.B. Sitz und Platz; Halti-Training; von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr: Spielgruppe für erwachsene Hunde. Die Veranstaltung richtet sich an Hunde aller Altersklassen, Größen und Rassen ohne körperliche Einschränkungen und wird von unseren erfahrenen Hundetrainern betreut und angeleitet. Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder 20 Euro und für Nichtmitglieder 30 Euro. Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung setzen wir voraus.Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 089 921000-65.


 

"Anschnallpflicht" für Hunde im Auto

 

Kein Gesetz regelt konkret, wie ein Autofahrer Hunde im Auto zu sichern hat. In der Straßenverkehrsordnung gelten Hunde und sonstige Haustiere als Ladung. Danach sind sie gemäß § 22 Absatz 1, "so zu verstauen und zu sichern (...), dass sie selbst bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht verrutschen, umfallen, hin- und her rollen, herabfallen oder vermeidbaren Lärm erzeugen können". Je nach Größe des Tieres gibt es zur Sicherung verschiedene Möglichkeiten - wie Sicherungsgurt, Transportboxen, Trenngitter oder einen Autositz für Hunde. Wer sein Tier einfach so im Auto mitnimmt, riskiert ein Bußgeld und einen Punkt. Aluminium- oder Stahlboxen sind am besten für den Transport des Vierbeiners geeignet. Die meisten sind für den Kofferraum konzipiert. Es gibt jedoch auch Modelle, die man auf der Rückbank montieren kann. Der Hund sollte in der Boxaufrecht stehen können, sich drehen und auch hinlegen können. Sichere Metallboxen sind im Vergleich zu – unsicheren - Stoffboxen teuer und kosten zwischen 200 und 800 Euro. Sparen sollten Hundebesitzer bei der Sicherheit im Auto jedoch nicht. (Foto: pexels-photo)


 

Benefizkonzert zugunsten des Münchner Tierheims

 

Am Freitag, den 4. Mai ist es wieder soweit: Wir laden ein zum Benefizkonzert fürs Münchner Tierheim. Längst hat unsere Charityshow mit Sängern, Tänzern und Comedians eine große Fangemeinde. Wir bitten deshalb um rechtzeitigen Ticketkauf, der erstmalig nicht nur direkt bei uns, sondern auch über „München Ticket“ möglich ist. Im Kartenvorverkauf über den Tierschutzverein München e.V. kostet eine Eintrittskarte 20,00 Euro. Bestellungen bitte unter Telefon 089 921000-25 oder per E-Mail an petra.strauch@tierschutzverein-muenchen.de aufgeben. Bei München Ticket beträgt der Eintrittspreis pro Karte 23,80 Euro. Ausführliche Einzelheiten zum Programm unseres diesjährigen Benefizkonzertes entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

 
 
 
Termine Hilf mit Mach mit Sei dabei
 
 
KontaktImpressumNewsletter abbestellen