Auf Autobahnraststätte: Katzenfamilie wird in Umzugskarton entsorgt

FOCUS Online, 30.08.2016

Traurige Geschichte zur Urlaubszeit: Eine Tierfreundin hat in einem Gebüsch auf einer Autobahnraststätte einen Umzugskarton mit einer Katzenmutter und ihren zwei Jungen gefunden. Die Tiere waren dort einfach entsorgt worden.

Die Finderin brachte die Familie ins Tierheim in München. "Den Miezen geht es den Umständen entsprechend gut", teilte das Tierheim auf seiner Facebook-Seite mit. Seltsamerweise hätten alle Tiere nach Kokos-Öl gerochen, mit dem sie eingerieben wurden.

In etwa 14 Tagen werden die zwei Kater und ihre Mutter aus der Quarantänestation kommen können. Dann sollen sie an neue Besitzer vermittelt werden – idealerweise alle drei zusammen.

Wer sich für die Katzenfamilie interessiert, kann sich unter der Telefonnummer 089/92100036 beim Tierheim melden. Dort können die Katzen auch von Mittwoch bis Sonntag zwischen 13 und 16 Uhr besucht werden.

www.focus.de/regional/muenchen/tierheim-muenchen-katzenfamilie-auf-autobahnraststaette-ausgesetzt_id_5878247.html