Hanse

Mischlingsrüde Hanse wurde im August 2017 geboren und ist kastriert. Er wiegt derzeit knapp 11 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 48 cm. Hanse befindet sich noch auf dem Gelände des Tierschutzverein München e. V. in München – Riem.

In seinen ersten Trainingsstunden zeigte sich der Rüde seiner Umwelt gegenüber sehr ängstlich. Eine für ihn fremde Person kann in der Eingewöhnungsphase kaum oder gar keinen Kontakt zu ihm aufnehmen. Wegen seiner Angst ist er nicht in der Lage, sich für weitere Umweltreize zu interessieren, da er immer zu einem Fluchtverhalten neigt. 
Besonders Bewegungsreize die mit Geräuschen gekoppelt sind, irritieren den Rüden sehr.
Hanse hat ein ausgeprägtes Flucht- und Meideverhalten. Fremde Personen und unbekannte Orte machen ihm Angst. Hier muss sein/e neue/r Besitzer/in besonders vorbereitet sein, mit ihm einfühlsam zu arbeiten sowie bereits Hundeerfahrung mit unsicheren Hunden/Angsthunden gesammelt haben. Kleine Schritte sind notwendig.

Für Hanse wäre ein gut strukturierter, ruhiger und kinderloser Haushalt (bzw. Jugendliche ab 14 Jahre) mit einem souveränen Ersthund zu empfehlen. Sowie ein Haus mit gut gesichertem Garten in ländlicher Umgebung. In seinem neuen Zuhause braucht er eine Ruhezone, wo er seinen Stress abbauen kann. Wegen seiner panikartigen Reaktionen sollte er ein Sicherheitsgeschirr tragen und darf vorerst nicht von der Leine gelassen werden. Mit Artgenossen ist er verträglich, neigt hier allerdings zur Verteidigung von Ressourcen.

Wir empfehlen mit Hanse eine Hundeschule zu besuchen, die sich auf ängstliche Hunde spezialisiert hat.  Viel Geduld, eine souveräne Haltung und ein hoher Zeitaufwand sind bei diesem Rüden nötig, um mit ihm eine gute Partnerschaft aufbauen zu können.

Besuchen können Sie Hanse im großen Auslauf von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr. Gerne können Sie sich auch telefonisch unter Tel.: 089 / 921 000 – 28 oder unter der Mobilnummer 0172 / 82 311 38 melden.