Protestkundgebung 2016

Zum 6. Mal in Jahresfolge hat der Münchner Tierschutzverein am Donnerstag den 13.10.2016 eine Kundgebung zum Thema Verbandsklagerecht im Tierschutz veranstaltet. Rund 200 Tierfreunde nahmen – trotz Eiseskälte – an der Veranstaltung teil, die hochkarätig besetzt war.

Acht Bundesländer haben das Verbandsklagerecht für anerkannte Tierschutzorganisationen bereits eingeführt – Bayern fehlt. Nach dem Motto „steter Tropfen höhlt den Stein“ hoffen wir, dass sich auch bei uns zeitnah die Möglichkeit ergibt als Anwalt für die Rechte der Tiere bei Verstößen gegen das Tierschutzgesetz nicht nur Anzeige zu erstatten, sondern gerichtlich vorzugehen.

Sprecher - Themen zur Demo

  • Kurt Perlinger, Gastgeber Tierschutzverein München e.V.
  • Herbert Woerlein, MdL SPD, Verbandsklagerecht
  • Rosi Steinberger, MdL Die Grünen, Verbandsklagerecht
  • Evelyn Ofensberger, Deutscher Tierschutzbund, Verbandsklagerecht
  • Birgitt Thiesmann, Vier Pfoten, Illegaler Welpenhandel
  • Christine Gielow, Ärzte gegen Tierversuche, Tierversuchshochburg München
  • Daniela Böhm, Mutmaßliche Verstöße gg. Tierschutzgesetz am Schlachthof

Infostände - Tierschutz-Organisationen

Vier Pfoten, Animal´s Angels, Animal Peace, ANIMALS UNITED, Ärzte gegen Tierversuche, Mitglieder der Albert Schweitzer Stiftung, V-Partei und Bund gegen Missbrauch der Tiere

v.l.n.r. Rosi Steinberger - MdL Die Grünen; Kurt Perlinger - Vorstandsvorsitzender Tierschutzverein München e.V.; Dr. Christine Gielow - Ärzte gegen Tierversuche; Evelyn Ofensberger - RAin Deutscher Tierschutzbund Landesverband Bayern; Daniela Böhm - Tierschutzaktivistin; Birgitt Thiesmann - Vier Pfoten; Herbert Woerlein - MdL SPD.