Die beiden Tierfreunde Isabella Hübner und Erbil Günar kennen sich schon lange und verstehen sich prima. Isabella verkaufte veganen Kuchen und hat uns wieder Selbstgebackenes mitgebracht. Erbil ist unser Caterer im Katzendorf und hat täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Moderator Stephan Schwolow unterhielt unsere Gäste mit Informationen rund um das Fest, unsere Arbeit und über Tierschutz im Allgemeinen.

Unser 2. stell. Vorsitzende Claus Reichinger begrüßte die Gäste pünktlich um 12.00 Uhr und gab den Auftakt für das kurzweilige Programm.

Vorstandsmitglied Michaela Vollath (links im Bild) und Tierheimleiterin Dr. Dalia Zohni stellten unsere Hunde vor. Das Motto „Oldies but Goldies“.

Pflegerin Luisa zeigte dem Publikum neben dem kleinen, etwa 10- jährigen Chiuhuahua-Rüden Mani auch unseren Beagle-Mischling Schlappi. Schlappi ist 14 Jahre und wartet in Hundehaus 2 auf seine Vermittlung. Mani wohnt derzeit ebenfalls in unserem Hundehaus 2.

Pflegerin Luisa zeigte dem Publikum neben dem kleinen, etwa 10- jährigen Chiuhuahua-Rüden Mani auch unseren Beagle-Mischling Schlappi. Schlappi ist 14 Jahre und wartet in Hundehaus 2 auf seine Vermittlung. Mani wohnt derzeit ebenfalls in unserem Hundehaus 2.

Die beiden Senioren Toni (links im Bild) und Flecki wurden von unserer Kollegin Charlotte vorgeführt. Beide Hunde sind im Hundehaus 2 untergebracht.

Mischlingsrüde Randy ist ein ganz Fescher! Er wurde 2007 geboren. Randy wartet in der Quarantänestation auf Interessenten.

Der charismatische Rüde Taltos wartet mit kleinen Unterbrechungen seit 2015 in unserem Tierheim. Er wurde 2012 geboren. Taltos war Stellvertreter für die vielen anderen „Hunde für Hundekenner“, die wir in unserem Tierheim betreuen und die mit ein wenig Vorkenntnissen noch gut vermittelt werden können.

Polizeihauptmeisterin Heidi Flieger von der PI 25 und ihr Kollege Udo Tippelt – Kontaktbeamter für den Bereich Trudering - hatten einen eigenen Stand und auch ein Dienstfahrzeug dabei. Wer wollte, durfte einsteigen und sich darin fotografieren lassen.

Nachwuchs in Sachen Tierschutz. Inspektor Manuel zeigte arge Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und von in Not geratenen Tiere auf den ausgestellten Fotos.

Unglaublich, wie viel Arbeit sich unsere Kollegin Petra Böhm jedes Mal mit den Flohmärkten macht! Auch noch so kleine Teile werden von der schönsten Seite präsentiert und finden dadurch auch Käufer. Die Einnahmen gehen ungeschmälert an unsere Tierheimtiere. Ein großer Applaus an dich, Petra und an dein tolles Team!

Einen tollen Job machte Katharina Brückel von „Igel Notnetz e.V.“. Der Verein hat eine bundesweite Notrufnummer eingerichtet. Sie lautet 0800 723 57 50.

Unsere guten Bekannten von der „Kaninchenhilfe Deutschland e.V.“ standen wie üblich vor dem Kleintierhaus und gaben Hilfestellung bei Fragen rund um die Haltung von Kaninchen.

Ein tolles Team aus der Kleintierabteilung. Bianca und Michael informierten über die Haltung von Kleintieren, insbesondere von Meerschweinchen, Vögel und Kleinnager.

Unsere Kolleginnen Laura und Ema leiten die Jugendgruppe „MiniPigs“ und betreuten die Junioren im eigenen Zelt. Hier durfte nach Lust und Laune gebastelt und gemalt werden.

Unser Kinderprogramm stand diesmal im Zeichen der Pantomime. Gencho Todorov unterhielt die Kinder – und natürlich auch die Eltern - mit der Kunst des körperlichen Ausdrucks. Von Schmetterlingen über Musikinstrumente – alles war dabei.

Rückblick „Tag der offenen Tür“ im Tierheim

Ein wenig herbstlich zeigte sich der „Tag der offenen Tür“ am 6. Oktober. Trotz der kühlen Temperaturen kamen erstaunlich viele Besucher und feierten sichtlich gerne mit uns diese Veranstaltung. 

Unser familienfreundliches Programm wurde von unserem charmanten Moderator Stephan Schwolow wie gewohnt wortgewandt und spritzig präsentiert. Nach den Begrüßungsworten unseres 2. stellv. Vorsitzenden Claus Reichinger konnten sich die Kinder die lustigen Pantomimenspiele von Gentcho und Aurellja Todorov im Kasino ansehen.

Um 14.00 Uhr wurden unsere Vermittlungshunde vorgestellt. Das Thema der Veranstaltung war diesmal „Oldies but Goldies“. Vorstandsmitglied Michaela Vollath und Tierheimleiterin Dr. Dalia Zohni zeigten besonders liebenswerte Vermittlungshunde, die wegen ihres Alters ein wenig länger auf eine 2. Chance warten. Sie alle haben es verdient, ein neues Zuhause zu bekommen. Frau Dr. Zohni wie auch Michaela Vollath haben sich privat selbst für Hunde entschieden, die ein hohes Alter haben und auch die ein oder andere Behinderung. Man fühlte, sie wissen wovon sie sprechen und stellten unsere Vierbeiner mit viel Herz und Einfühlungsvermögen vor.

Bei den zwei Führungen durch unser Gelände, konnten sich die Besucher über unsere Neubauten erkundigen und auch mal „hinter die Kulissen“ sehen. 

Für unsere Schnäppchenjäger hatten wir wieder einen großen Flohmarkt. Unsere Jugendgruppe hatte neben einem Bastelstand für Kinder auch einen eigenen Flohmarkt mit Spiele, Kleidung und vieles mehr. 

Sehr gut besucht war der Stand der Polizei Trudering/Riem. Polizeihauptmeisterin Heidi Flieger von der PI 25 und ihr Kollege Udo Tippelt – Kontaktbeamter für den Bereich Trudering – informierten vor allem unsere Besucher-Kinder durch interessante Broschüren, Malbücher und Bastelbögen. Auch für die Erwachsenen gab es wichtige Infos zu Einbruchschutz und Trickbetrügerei. 

Der Infostand unserer Tierpfleger über Meerschweinchenhaltung und Kleintierhaltung im Allgemeinen war neu. Bianca und Michael standen für Fragen zur Verfügung. Der Stand unseres Tierschutzinspektoren Manuel und der Stand der Igel, unter der Leitung von Katharina Brückel von „Igel Notnetz e.V.“ waren sehr gut besucht. „Igel Notnetz e.V.“ hat auch eine bundesweite Notrufnummer eingerichtet. Wer dringend Rat wegen eines in Not geratenen Igel braucht, wendet sich an die Rufnummer 0800 723 57 50. 

Ebenso neu war der Informationsstand über unsere Tierheimhunde, der unter dem Motto „Hunde für Hundekenner“ stand. Über 50 Hunde aus unserem Bestand suchen dringend ein schönes Zuhause bei Menschen mit Erfahrung in der Haltung von Vierbeinern. 

An der gut bestückten Kuchentheke stand uns Schauspielerin und vor allem Tierfreundin Isabella Hübner zur Seite. Sie verkaufte sichtlich mit Überzeugung feinste vegane Teilchen, wobei sie auch immer Selbstgebackenes mitbringt und uns zur Verfügung stellt. Die besten Pommes überhaupt wurden von Familie Kollenberger zubereitet. Satte 100 kg, goldbraun gebräunt, verkauften sie an unsere Gäste. Caterer Erbil sowie Susi Kronstein verwöhnten die Besucher mit veganen/vegetarischen Leckereien.
Neben dem Informationsstand über Bienen und Honigprodukte und dem Stand mit Musterware schöner Accessoires für Hund und Katz fand unser gut sortierter Flohmarkt regen Zuspruch. 

Am Stand des Tierschutzverein München e.V. konnte man die Eintrittskarten für die Benefizveranstaltung in der Heilig Geist Kirche am Freitag, 8. November 2019 ab 19.00 Uhr für 20,00 Euro kaufen. Infos und Programm erfahren Sie bei unserer Kollegin Galina Chayka unter Tel.: 089 / 921 000 780 bzw. per Email an events@remove-this.tierschutzverein-muenchen.de.

Wie immer möchten wir uns auf diesem Wege bei den unglaublich fleißigen ehrenamtlichen Helfern bedanken. Ihre Ausdauer und Ihre Verlässlichkeit sind bemerkenswert. DANKE von hier aus an Euch alle! Wir zählen weiterhin auf Eure unermüdliche Mitarbeit und freuen uns über ein so tolles Team und gute Partnerschaft! 

Nach dem Fest ist bekanntlich vor dem Fest. Darum bitten wir Euch, den Termin am Sonntag, den 8. Dezember 2019 von 12.00 bis 17.00 Uhr für uns vorzumerken. Gerne würden wir an diesem Tag mit euch zusammen unser „Weihnacht im Tierheim“ feiern - eine beschaulich romantische Advents-Veranstaltung für Tierfreunde jeden Alters.