TIERHEIM BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN

Aufgrund der Covid-19 Pandemie bleibt unser Tierheim bis auf Weiteres für Besucher geschlossen.
Tiervermittlung und Beratung finden telefonisch bzw. nach Terminvereinbarung statt.

Ab sofort haben wir feste Telefonzeiten für die Tiervermittlung (Anfragen, Beratung und Terminvergabe). Die Tierhäuser sind täglich (außer an Feiertagen) von 13.00 bis 16.00 Uhr erreichbar:
Hundehaus 1: 089 / 921 000 26, Hundehaus 2: 089 / 921 000 20, Hundehaus 3: 089 / 921 000 51, Hundehaus 4: 089 / 921 000 56, Hundequarantäne: 089 / 921000 43
Katzenhaus OG: 089 / 921 000 36, Katzenhaus EG: 089 /921 000 825
Kleintiere EG (Kaninchen, Meerschweinchen): 089 / 921 000 53, Kleintiere OG (Vögel, Kleinnager): 089 / 921 000 52

Zum Schutz vor Infektion ist die ehrenamtliche Mithilfe (auch das Gassigehen) momentan leider nicht möglich. Auch Sachspenden können wir bis auf Weiteres nicht mehr annehmen.

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres auch keine Schülerpraktikanten eingestellt werden können!

In Notfällen und im Falle von Fundtieren melden Sie sich bitte telefonisch hier:

Kleintiere:
089 / 921 000 53
Katzen:
089 / 921 000 820
Wildtiere:
089 / 921 000 76
Bereitschaftsdienst (von 17:00 – 20:00 Uhr):
0179 / 9815974

Kunstausstellung TIERisch BUNT

Vergangenes Wochenende haben wir uns mal in bislang fremde Gewässer gewagt und eine richtig tolle Vernissage mit anschließender Kunstausstellung bei uns im Tierheim veranstaltet. Wir waren im Vorfeld richtig nervös, weil wir nicht einschätzen konnten, wie viel Kunstinteresse unter unseren Unterstützern da ist und ob wir so eine feine Sache auch angemessen präsentieren können. Wie sich herausstellte, waren alle unserer Befürchtungen völlig umsonst.

Die Vernissage zum Auftakt am Freitag Abend war gut besucht und für uns ein besonders schönes Erlebnis: Wir hatten unseren Saal mit schönen, weißen Rahmen für die Bilder ausgestattet und mit den farbenfrohen groß- und kleinformatigen Bildern von Luba Holland und Lydia Kallasz erstrahlte er in einem ganz anderen Glanz! Zur richtigen Atmosphäre spielte ein professionelles Musiker-Duo Klavier und Violine. Auch das ganze Team hatte sich extra fein herausgeputzt.

Nach der Begrüßungsansprache unseres Vorsitzenden Kurt Perlinger stellten die beiden Malerinnen ihr Projekt und ihre Werke vor: Lydia Kalasz und Luba Holland erinnern in der Reihe „TIERisch bunt" an die jahrhundertealte Verbindung zwischen Mensch und Tier und daran, dass Macht durch Fürsorge für die schwächsten und wehrlosesten Vertreter der Gesellschaft manifestiert werden sollte. Denn nichts in dieser Welt kann uns so gewiss sein, wie die Tatsache, dass sowohl Tiere als auch Menschen Freude, Angst, Schmerz und Glück empfinden. Für die Künstlerinnen sind Tiere ein sehr wichtiger und nicht wegzudenkender fester Bestandteil unserer Gesellschaft, der das Leben bereichert und ihnen stehen ebenso Grundrechte an dieser Welt zu wie uns. Das - und ganz viel Liebe - kann man in ihren Bildern deutlich erkennen. 

Auch am Samstag und Sonntag war das Kunstinteresse in unserem Tierheim groß! Dabei konnten die Ausstellungsbesucher nicht nur die bezaubernden Gemälde bewundern, sondern auch selbst zum Pinsel greifen. Die Malerinnen waren an beiden Tagen vor Ort und gaben Tier-Mal-Workshops für malbegeisterte Kinder. 

Nicht wenige Kunstwerke gingen am vergangenen Wochenende über den Ladentisch und wir freuen uns riesig, dass Lydia und Luba einen Teil ihrer Einnahmen daraus an unsere Tierheimtiere spenden.


Wir danken euch von Herzen für dieses tolle Projekt und eure Tierliebe!