Für die Bienen - bitte keine Palmkätzchen schneiden

Die ersten frühlingshaften Tage locken nicht nur uns Menschen aus der Winterruhe. Auch die Natur erwacht zum Leben: Die ersten Winterlinge und Schneeglöckchen sprießen aus dem Boden und auch die Weiden fangen an ihre weichen "Katzerl" zu zeigen. Als eine der ersten Blüten sind die Palmkätzchen die wichtigste Nahrungsquelle für die Bienen nach dem Winter.

Bitte verzichten Sie unbedingt darauf, die hübschen Weidenzweige abzuschneiden oder gar zu reißen - egal ob im eigenen Garten oder in der Natur! Palmkätzchen sind keine Deko, sondern eine wichtige Nahrungsquelle für die Bienen.

Im Übrigen ist das Schneiden von Sträuchern zwischen 1. März und 30. September außerhalb von Hausgärten verboten.

//

Der Bienenbestand hat sich weltweit bereits stark verringert - die Folgen für unser gesamtes Ökosystem sind unverhersehbar, sicher aber tiefgreifend und dramatisch. Allein in Deutschland ist nach Angaben des Deutschen Imkerbundes die Zahl der Bienenvölker seit 1952 von 2,5 Millionen auf heute weniger als eine Million zurückgegangen.

Wenn es nicht gelingt, die Bienenbestände zu halten, und die Insekten aussterben, hätte dies nach Ansicht von Forschern fatale Folgen für den Menschen. Bienen bestäuben rund 80% aller Pflanzen weltweit - und sind damit die wichtigsten Produzenten unserer Nahrung.