Die "Wilden Pfoten" unter Ratten

 

Einen einzigartigen Nachmittag durfte unsere Jugendgruppe, die “Wilden Pfoten” beim Besuch einer Tierfreundin mit einem sehr großen Herz für Ratten erleben. Sie kümmert sich um alte und kranke Ratten und nimmt verwaiste oder verstoßene Tiere bei sich auf. Auch vier von Hand aufgezogene Wildratten leben bei ihr. Zusätzlich therapiert sie für Tierheime oder andere Halter ehrenamtlich verhaltensauffällige Tiere oder hilft bei der Vergesellschaftung.

In großzügigen Käfigen auf mehreren Etagen, ausgestattet mit vielen Kletter- und Versteckmöglichkeiten leben die Ratten in Gruppen von je drei bis neun gleichgeschlechtlichen/kastrierten Artgenossen.

Neugierige und teils auch etwas skeptische Kinderaugen bestaunten die Käfige und ihre Bewohner, während uns die Tierfreundin einige ihrer Schützlinge vorstellte. Nach nur wenigen Minuten war bei allen Kindern die Scheu überwunden und sie konnten es kaum erwarten, dass sie die quirligen Tiere auf die Hand nehmen durften.

Mit einer oder sogar mehreren Ratten beladen, brachten die Kinder eine Rattengruppe in den gesicherten Auslauf. Dort standen zahlreiche Klettermöglichkeiten und auch Toiletten für die lebhaften Tiere bereit.

Obwohl Ratten dämmerungs- und nachtaktive Tiere sind, freuten sie sich sehr über den abwechslungsreichen Auslauf und die Gesellschaft der Kinder. Diese saßen allesamt im Auslauf, die Ratten wuselten neugierig umher, kletterten auf den fremden Besuchern herum und freuten sich über die Leckerlies, welche sie sich geschickt aus Intelligenzspielzeugen erarbeiteten. 

Die Zeit verging wie im Flug, während wir viel Wissenswertes über die richtige Vergesellschaftung, Ernährung, Pflege und Haltung von Farbratten von unserer Gastgeberin erfuhren. Die schlauen Tierchen mit den großen Knopfaugen haben im Nu unsere Herzen gewonnen, so dass uns allen der Abschied sehr schwer fiel.

Als kleines Dankeschön für die schönen Stunden haben wir für unsere Rattenfreundin und ihre Rattenbande in einer großen Bauaktion ein paar Beschäftigungs- Spielsachen gebaut.