TIERHEIM BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN

Aufgrund der Covid-19 Pandemie bleibt unser Tierheim bis auf Weiteres für Besucher geschlossen. Tiervermittlung und Beratung finden telefonisch bzw. nach Terminvereinbarung statt.

Ab sofort haben wir feste Telefonzeiten für die Tiervermittlung (Anfragen, Beratung und Terminvergabe). Die Tierhäuser sind täglich (außer an Feiertagen) von 13.00 bis 16.00 Uhr erreichbar:
Hundehaus 1: 089 / 921 000 26, Hundehaus 2: 089 / 921 000 20, Hundehaus 3: 089 / 921 000 51, Hundehaus 4: 089 / 921 000 56, Hundequarantäne: 089 / 921000 43
Katzenhaus OG: 089 / 921 000 36, Katzenhaus EG: 089 /921 000 825
Kleintiere EG (Kaninchen, Meerschweinchen): 089 / 921 000 53, Kleintiere OG (Vögel, Kleinnager): 089 / 921 000 52

Wir bitten um Verständnis, dass aufgrund der Corona-Krise bis auf Weiteres auch keine Schülerpraktikanten eingestellt werden können!

In Notfällen und im Falle von Fundtieren melden Sie sich bitte telefonisch hier:

Kleintiere EG
(Kaninchen, Meerschweinchen):
089 / 921 000 53
Kleintiere OG
(Vögel -keine Wildvögel, Kleinnager):
089 / 921 000 52
Hunde:
089 / 921 000 26

Katzen:
089 / 921 000 820
Wildtiere:
089 / 921 000 76
Bereitschaftsdienst (von 17:00 – 20:00 Uhr):
0179 / 9815974

ACHTUNG Katwarn!

An alle Haustierbesitzer: Am 10.09.2020 ist bundesweiter #Warntag, d.h. es kann es sehr laut werden - auch in eurer Gegend! Zwischen 11.00 Uhr und 11.20 Uhr heulen im ganzen Land die Sirenen auf, TV- und Radioprogramme werden unterbrochen und auch Lautsprecherdurchsagen sollen zum Einsatz kommen.

In München werden keine Sirenen heulen. Hier läuft der Alarm über KATWARN.

Tipps für Hunde- und Katzenhalter:

Gassi gehen: zwischen 11.00 Uhr und 11.20 Uhr vorsichtshalber nicht spazieren gehen. Meidet Gegenden, wo das Warnsignal sehr stark ist.

Ruhe- und Rückzugszone: Falls nicht schon vorhanden, stellt eurem Hund oder eurer Katze einen ruhigen Ort zur Verfügung, z.B. im Keller. Hier können Radio oder Fernseher für eine gewohnte und entspannende Geräuschkulisse sorgen.

Nicht allein lassen: Wenn die Sirenen aufheilen, können auch Hunde jaulen. Seid in der Nähe eures Tiers und gebt Sicherheit!

Freigänger: Katzen mit Freigang, die geräuschsensibel sind, bleiben morgen Vormittag am besten im Haus.