Sie vermissen Ihr Haustier?

Dann wenden Sie sich schnellstmöglich an die Vermisstenstelle des Münchner Tierheims!

Vermisstenanzeige telefonisch melden:  089 921 000-22 (Mo bis Fr 8 - 12 Uhr und 13 - 16 Uhr )

Vermisstenanzeige per E-Mail aufgeben: vermisstenstelle@tierheim-muenchen.com

Folgende Angaben helfen uns bei der Suche:

  • genaue Beschreibung des Tieres
  • mindestens ein Foto
  • Verlustzeitpunkt
  • Ortsangabe, an dem es zuletzt gesehen wurde
  • Verlusthergang
  • Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Suchmeldung auf Facebook
  • Kontaktdaten

Und so geht's weiter:

  • Bitte regelmäßig bei der Vermisstenstelle nachfragen, per Telefon oder E-Mail.
  • Kommen Sie in regelmäßigen Abständen bei uns vorbei, denn niemand kennt Ihr Tier so gut wie Sie. Besuchszeiten zur Besichtigung von Fundtieren sind von Montag bis Sonntag (außer an Feiertagen) von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr. 
  • Bitte schauen Sie immer wieder die Fundtieranzeigen auf unserer Homepage durch.

Was können Sie sonst noch tun?

  • Bei TASSO melden, sofern das Tier gechippt und registriert ist >> www.tasso.net
  • Aushänge Ihrer Vermisstenanzeige anbringen: Machen Sie Aushänge in der Nachbarschaft, im nächsten Supermarkt und sprechen Sie mit Nachbarn, dem Briefträger und der Gemeinde. Erkundigen Sie sich, welche Ihrer Nachbarn im Urlaub sind. Katzen werden oft unabsichtlich in Garagen oder Kellerräumen eingeschlossen.
  • Inserate mit Ihrer Vermisstenanzeige aufgeben: Veröffentlichen Sie Ihre Suchmeldung mittels Zeitungsinseraten in den Lokalanzeigern, Tageszeitungen etc.! 
  • Auf Inserate über zugelaufene Tiere achten: Achten Sie in der Tagesspresse und in den Stadtteilblättern auf Inserate über zugelaufene Tiere.
  • Tierkliniken anrufen: Wenden Sie sich an die Münchner Tierkliniken, alle Adressen finden Sie in unserer Notfalladressenliste! Tun Sie dies immer wieder von Zeit zu Zeit, denn das Tier kann sich auch erst später Verletzungen zugezogen haben.
  • Tier-Verlustmeldung bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung aufgeben: Eine Tier-Verlustmeldung kann beim Ordnungsamt der Stadt bzw. der Gemeinde gestellt werden. Dies dient auch der Klärung der Besitzansprüche, sollte das Tier nach längerer Zeit bei neuen Haltern auftauchen.
  • Bei Polizei, Feuerwehr und Tierrettung e.V. nachfragen: Informieren Sie die zuständige Polizei-Dienststelle bei einem konkreten Diebstahlsverdacht und erstatten Sie eine Tierverlust bzw. Diebstahlsanzeige. Fragen Sie bei der Feuerwehr und bei der Tierrettung e.V. nach, welche Rettungseinsätze für Haustiere gefahren worden sind.

Hilfreiche Internetseiten:

Facebook-Gruppen:

Haben Sie Ihr Tier wiedergefunden?

Bitte teilen Sie uns dies schnellstmöglich mit!
Per Postkarte, per Fax  089-907 320 oder per E-Mail: vermisstenstelle@tierschutzverein-muenchen.de

Bitte geben Sie die Hoffnung nie auf! Es gab  schon Haustiere, die sich nach Monaten wieder einfanden. Den Rekord hält wohl Kater Mark, den seine Besitzer nach vier Jahren wieder in die Arme schließen konnten.

Das können Sie vorsorglich tun:

  • Lassen Sie Ihr Tier kennzeichnen, auch wenn es nur in der Wohnung lebt! Die gängige Methode ist heute das Einsetzen eines Mikrochips, auch Transponder genannt, der einen 15stelligen Zahlencode enthält. Dem Tier wird dazu von einem Tierarzt mit einer Spritze ein 12 x 2 Millimeter großer Transponder ins Gewebe der linken Nackenseite injiziert.
  • Ab dem 3. Juli 2011 gilt die Chippflicht bei Reisen mit Hunden, Katzen und Frettchen in die Länder der EU!
  • NICHT VERGESSEN!! Lassen Sie die Chip- und Tätowierungsnummer bei einem Haustierregister registrieren, wie z.B. bei TASSO e.V.
  • Sorgen Sie dafür, dass Ihr Hund eine Steuerplakette trägt.
  • Lassen Sie auf das Halsband eine Plakette aufnieten, auf dem Ihre aktuelle Telefonnummer eingraviert ist.

Und doch eine große Bitte:

Unsere Vermisstenstelle ist ein reiner Dienstleistungsservice - bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir diese wichtige Leistung auch weiterhin anbieten können. Herzlichen Dank!!!